Buchstabe W

Weißdorn


Herkunft:

der Weißdorn ist ein europäisches Gewächs. Gehört zu den Rosengewächsen, ist ein strauchartiger Baum und hat weiße Blüte und meist rote fleischige Scheinfrüchte. Es stammt aus dem östlichen Mittelmeergebiet. Er kann bis zu 500 Jahre alt werden.

 

Inhaltsstoffe:

Flavonoide, Gerbstoffe

 

Kann hilfreich sein bei:

Herz-Kreislauferkrankungen, hoher Blutdruck, niedrigen Blutdruck. Bei Vorerkrankungen u.ä. bitte im Vorfeld mit dem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker sprechen.

 

Zu Kaufen als:

Tee, Pflanzenpresssaft, Tabletten, Tonikum

 

sonstiges:

 

Achtung:

• Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden!
• Nicht ohne ärztlichen Rat während Schwangerschaft und Stillzeit anwenden!

 

 

Weißkohl / Weißkraut / Kraut


Herkunft:

Der ursprüngliche „Wildkohl“ wuchs wohl an den Mittelmeer- und Atlantikküsten Europas. Bei den Römer und Griechen war der Kohl schon als Nutz- und Heilpflanze bekannt. Bis heute ist der Kohl aber ein typisch deutsches Gemüse.

 

Inhaltsstoffe:

Eiweiß, Zucker, schwefelhaltiges Öl, Folsäure, die Mineralstoffe Calcium, Kalium, Phosphor, Magnesium, Natrium, Jod und besonders Eisen sowie die Vitamine Provitamin A, Vitamin B1 und B2 und viel Vitamin C (Ascorbigen).

Eine Besonderheit von Kohl ist der Gehalt an Ascorbigen. Ascorbigen ist eine Vorstufe des Vitamin C, dieses wird durch Kochen freigesetzt. Das bedeutet das beim Kochen kein Vitamin C verloren geht.

 

Kann hilfreich sein bei:

Weißkohl stärkt das Immunsystem, kann den Blutdruck und Blutzuckergehalt regulieren, senkt den Cholesterinspiegel und kann das Darmkrebsrisiko vermindert. Die enthaltenen Senföle haben eine entgiftend Wirkung, bei Leber-, Lungen- und Nierenleiden haben die Senföle eine positive Wirkung und können krebsauslösende Nitrosamine abtöten.  Bei Vorerkrankungen u.ä. bitte im Vorfeld mit dem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker sprechen.

 

Zu Kaufen als:

 

 

sonstiges:

aus Überlieferungen:

Als Auflagen von zerquetschten und erhitzten Weißkohlblättern sollen bei Entzündungen,Wunden, Geschwüren und Blutergüssen helfen; eine Inhalation mit Kohlwasserdampf soll Linderung bei Kopfschmerzen und Migräne verschaffen. Bei Vorerkrankungen u.ä. bitte im Vorfeld mit dem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker sprechen.

Der Shop ist ab sofort geschlossen!

 

 

Onlineplattform der EU zur Verbraucherschlichtung

http://ec.europa.eu/consumers/odr/